×

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Optional parameter $feed_nid declared before required parameter $context is implicitly treated as a required parameter in include_once() (line 1429 of /var/www/vhosts/schachfreunde-badsteben.de/httpdocs/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Optional parameter $conditions declared before required parameter $data is implicitly treated as a required parameter in include_once() (Zeile 1429 von /var/www/vhosts/schachfreunde-badsteben.de/httpdocs/includes/bootstrap.inc).

Zum ersten Spiel der Saison 2017/18 begrüßten die Schachfreunde die Gäste aus Kirchenlaibach. Mit starker Mannschaft kam der Bezirksliga Absteiger nach Bad Steben, es geht darum nächstes Jahr gleich wider aufzusteigen.

Nach zwei Stunden waren die beiden ersten Partien beendet: Bernd an Brett 7 einigte auf Remis und Dominik am 8. Brett gewann. Er hatte sich schon frühzeitig eine starke Stellung erspielt, der Gegner konnte sich aber immer wieder befreien. Doch irgendwann war der Druck zu stark und er gab beim bevorstehenden Mattangriff auf. Damit gingen die Schachfreunde überraschenderweise 1,5:0,5 in Führung.

Eine scharfe Partie spiele Helmut an Brett 2. Mit einem Figurenopfer brachte er war einen Bauern auf die 7. Reihe, konnte aber der Verteidigung des Gegners nicht Standhalten und gab schließlich auf. Das Mittelfeld aus Gerhard, Ulrich und Hans Joachim brach im Minutentakt zusammen: Figurenverluste und plötzliche Matt-Drohhungen brachten die Gäste mit 4,5 Punkten zum vorzeitigem Turniergewinn. Jürgen hatte sich zwar am Brett 1 einen Bauern Vorteil erspielt, aber mit zwei ungleichfarbigen Läufern war die Partie nicht zu gewinnen. Zusammen mit Klaus einigten sich beide auf Remis, womit der Endstand 2,5:5,5 lautete.

In der zweiten Mannschaft war Dieter und Alexander mit der Spielgemeinschaft Reinersreuth-Bad Steben in Waischenfeld. Auch hier konnte der Nachwuchsspieler Alexander gewinnen, während Dieter verlor. Das Turnier mit der 6-er Mannschaft ging damit 4:6 für Waischenfeld aus. Alles in allem war unsere Schachjugend Dominik und Alexander die einzigen, die ihre Partien gewinnen konnten: weiter so!